Zeitschleife - ein fiktives Tagebuch

Ein Mann verliert alles was er hat, und hat nur noch einen Wunsch. Nochmals vorne zu beginnen. Eines Tages wird ihm dieser Wunsch erfüllt. .... Wie reagiert aber ein 6-jähriger, der grade eingeschult wurde mit dem Geschichtswissen des 38-jährigen und den anderen Dingen auf dieses "Geschenk"? --- Lasst euch überraschen.

Dienstag, September 27, 2005

Di. 27.09.2005 - Vorstellung - Meine Arbeit, ich und noch bissi mehr

Ja meine Arbeit ist schön. Ich weiss täglich, was ich zu tun habe, und vor allem. Ich bin nicht wirklich kündbar. Was ich mache? Ich bin Fahrzeugführer von U-Bahn-Zügen im Amtsdeutsch.
Was das bedeutet? Vielleicht bringe ich Dich morgens mit der U-Bahn vom Hamburger Umland in die Innenstadt, damit andere Leute wie Du (?) Deine Brötchen verdienen können. Ich bin für die Pünktlichkeit der Arbeitnehmer zuständig. Aber auch für deren Sicherheit.

Und dies ist mein Tagebuch. Also nicht wundern, wenn Du künftig alles in der Ich-Form liest. Zu meiner Person noch. Ich heisse Pepe Stephans, bin verheiratet, habe 2 Kinder und bin 38 Jahre alt. Ja und übermorgen, werde ich 39. Achja, Pepe ist mein Spitzname. Weil Nepomuk ist irgendwie, naja. Als Kind habe ich es gehasst "Pumuckl" genannt zu werden. In Verbindung mit rotblonden Haaren, war das ja auch echt eine Strafe. Aber Pepe, geht in Ordnung.

Auf meinen Geburtstag freue ich mich schon riesig. Vor allem, weil ich etwas bekomme, was nicht jeder bekommt. Ich darf mit einer U-Bahn eine Geburtstagsfahrt machen, mit meinen Freunden, meiner Familie etc. Ist alles mit der Leitzentrale der U-Bahn in der Steinstrasse in Hamburg schon durchgeplant. Damit auch keine Verspätungen passieren.

Gerade am Knotenpunkt Berliner Tor und Hauptbahnhof ist das wichtig. Da fahren ja alle halbe Minute irgendwelche Bahnen entlang. Achja, meine Frau ist die Iris. Die ist auch schon 35. Und meine Kinder - 2 Jungs - der Robert und der Ingo, werden auch mit von der Partie sein.

Mein Robert ist 11 und mein Ingo 9 Jahre alt. Robert war allerdings am Stichtag zu alt und ist in der 5. Klasse, während mein Jüngerer bereits die 4. Klasse besucht.

Das nur zu meiner Person auch als das was ich erwarte vorab. Freut euch auf mein Tagebuch. Ich schreibe da alles auf.